Windenergie-Login Zentrale: 04271-945100        Landvolk Diepholz bei Facebook   

WP-Login Zentrale: 04271-945100        Landvolk Diepholz bei Facebook   

 

logo landvolk diepholz 4c

Landvolk beteiligt sich an HanseLife

Landwirtschaft in der Stadt gebracht - als Bildungsträger präsentieren sich vom 9. bis 17. September auch in diesem Jahr vier Landvolkkreisverbände auf der HanseLife in Bremen. Mit von der Partie sind die Kreisverbände Diepholz, Mittelweser, Rotenburg-Verden, Osterholz und Oldenburg sowie der Bremische Landwirtschaftsverband und die Landfrauen. Die landwirtschaftlichen Organisationen laden Schülerinnen und Schüler zu einem Lernparcours ein, bei dem sie viel Wissenswertes über die Landwirtschaft lernen und erfahren können. Im Fokus steht daneben das Thema Boden, unter anderem mit dem öffentlich intensiv diskutierten Aspekt Düngung und Nitratbelastung.

Mit eingebunden in den Auftritt der berufsständischen Organisationen sind Imker und Jäger. Auch sie bieten Lernstationen an.

Die HanseLife auf dem Messegelände Bremen hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, die reguläre Tageskarte kostet neun Euro, alle weiteren Informationen unter www.hanselife.de.

Nach Verordnung EG Nr. 852/2004 sind alle Betriebe, die Lebensmittel produzieren, verarbeiten oder vertreiben registrierungspfichtig. Dazu gehören auch landwirtschaftliche Betriebe, die Produkte erzeugen, die zu Lebensmittel werden. Das sind beispielsweise Obst, Gemüse, Getreide, Kartoffeln sowie alle Erzeuger tierischer Produkte, bei denen die Nutzung der erzeugten Produkte als Lebensmittel nicht ausgeschlossen werden kann.

Die Meldung ist auf einem Meldevordruck an die zuständigen Veterinärämter zu richten. Der Vordruck kann aus dem ANDI-Programm (Agrarförderung Niedersachsen Digital) heruntergeladen oder bei der Landvolk-Geschäftsstelle angefordert werden.

Ansprechpartner dafür ist beim Landvolk Diepholz Stefan Lieberodt unter Telefon 04271/945-11

Die landwirtschaftlichen Betriebe Ohrdes und Mohrmann laden am Samstag, 19. August, ab 14 Uhr zu einer informativen Tour auf und über ihre Höfe in Schlahe-Bockhorn ein. Die Besucher erfahren dort mehr über eine moderne und verantwortungsvolle Landwirtschaft und können diesen informativen Tag mit einer Portion Kulur ausklingen lassen. Denn am Abend findet das Garten-Kultur-Musikfestival 2017 auf dem Kunsthof Bockhorn statt.

Auf dem Hof Ohrdes erfahren die Besucher der "HöfeTour" alles rund um die Kuh. Los geht es um 14 Uhr mit der einer Begrüßung und Kaffee und Kuchen im Hofcafé Bockhorn. Danach startet von 14.30 bis 16.30 Uhr das Programm mit Präsentation des Melkroboters, Fütterung der Kühe sowie "Q-Watch" (Kühe live auf der Weide).

Wer mehr über Getreide, Mais und Kartoffeln erfahren möchte, ist ab 16.30 Uhr genau richtig auf dem Hof Mohrmann. Dort endet das Programm um etwa 18.50 Uhr. Danach gibt es Sekt und Eintopf als kleine Stärkung vor dem kulturellen Ausklang des Abends.

Musikalisch geht es um 20 Uhrschließlich weiter auf dem KulturHof Bockhorn. Dort findet das Garten-Kultur-Musikfestival 2017 statt. Auf der Bühne wird das Flow Job-Trio stehen, das eine Mischung aus Klassik, Jazz und eigenen Kompositionen bieten möchte.

Wer bei der "HöfeTour" dabei sein will, meldet sich bitte über den Kunsthof Bockhorn an: 0421/67 3 60 27 oder . Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist 10 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Plätze begrenzt sind. Die Karten für die Musikveranstaltung und die "HöfeTour" erhalten die Teilnehmer um 14 Uhr im "Hofcafé Bockhorn 1". Dort ist auch der Treffpunkt.

Zum Seitenanfang