Windenergie-Seite Zentrale: 04271-945100        Landvolk Diepholz bei Facebook   

WP-Seite Zentrale: 04271-945100        Landvolk Diepholz bei Facebook   

 

logo landvolk diepholz 4c

Die Landvolk-Geschäftsstellen bieten Unterstützung bei der Stellung des Antrages auf Gewährung von Betriebs- oder Haushaltshilfe bei Krankheit, Unfall, Kur, Schwangerschaft oder Tod des Betriebsleiters oder dessen Ehefrau.

Beantragt wird die Kostenübernahme bei der Gemeinsamen Einsatzstelle für Betriebs- und Haushaltshilfe der SVLFG.

Der Einsatz von Einsatzkräften für den landw. Betrieb erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den Maschinenringen. Über die Maschinenringe werden hauptberufliche und nebenberufliche Betriebshelfer vermittelt.

Ansprechpartner sind :

Herr Stefan Wöbse, Maschinenring Diepholz-Sulingen, 04271/945-400 bzw.

Herr Oliver Müller, Landesverband der Maschinenringe Hannover, 0511/363937

Weitere Informationen finden Sie unter: www.lmr-niedersachsen.de

 

Zur Weiterführung des landw. Haushaltes und Betreuung von Kindern können bei Vorliegen der Voraussetzungen Dorfhelferinnen des Evangelischen Dorfhelferinnenwerkes Niedersachsen e.V. eingesetzt werden.

Kriterien der landwirtschaftlichen Sozialversicherungsträger für den Einsatz einer Dorfhelferin seit 01.01.2010

Mindestens eines der folgenden Kriterien für betriebsbezogene Haushaltshilfe muss erfüllt sein:

  • Mindestens 2 Kinder unter 12 Jahren sind zu versorgen.
  • Ein Altenteiler ist hilfebedürftig (unabhängig von der Einstufung in eine Pflegestufe, unabhängig von Bezug von Pflegegeld und/oder Sachleistung).

Ø  Eine besondere familiäre Situation liegt vor, zum Beispiel:

  • Eine behinderte Person ist ganztägig im Haushalt.
  • Ein Säugling bis zu 12 Monaten ist zu versorgen.
  • Ein Haushaltsmitglied ist lebensbedrohlich erkrankt.
  • Ein großer landwirtschaftlicher Haushalt (mehr als 6 Personen) ist weiterzuführen.
  • Mindestens 2 Arbeitskräfte sind zu versorgen (z.B. ein mitarbeitendes Familienmitglied und ein Auszubildender).
  • Zusätzlich zur Haushaltshilfe ist Mitarbeit im landw. Betrieb tatsächlich erforderlich.
  • Eine weniger qualifizierte selbstbeschaffte Ersatzkraft würde ausreichen, steht aber nicht zur Verfügung.

Und

Keine erwachsene Person (Altenteiler, Kinder) dem Haushalt angehört, der zugemutet werden kann, die von der ausgefallenen Person bisher verrichteten Arbeiten zumindest teilweise zu übernehmen.

Und

Ein vollschichtiger Einsatz von 8 Stunden täglich bzw. 40 Stunden wöchentlich erforderlich ist.

Bitte lassen Sie sich frühzeitig beraten, ob eine Kostenübernahme durch die landwirtschaftliche Sozialversicherung möglich ist:

Landvolk Grafschaft Diepholz        Einsatzleiterin Station Diepholz

Geschäftsstelle Sulingen                                    Ev. Dorfhelferinnenwerk

Frau Meyer                                                         Niedersachsen e.V.

Telefon: 04271/945-115 oder 100                       Frau Schlamann

Geschäftsstelle Diepholz                                   Telefon: 04274/9640035

Frau Brüggemann                                              Renzel 3, 27259 Varrel

Telefon 05441/3459

Weitere Informationen zu den Dorfhelferinnen finden Sie unter: www.dhw-nds.de

  

Neben den oben genannten gestellten Ersatzkräften können im Betrieb/Haushalt auch selbstbeschaffte Ersatzkräfte eingesetzt werden.

Damit die Gemeinsame Einsatzstelle für Betriebs- und Haushaltshilfe prüfen kann, ob und in welchem Umfang eine Kostenübernahme für eine gestellte oder selbstbeschaffte Ersatzkraft erfolgen kann, ist eine Antragstellung vor dem Beginn des Einsatzes unbedingt erforderlich.

Diverse Formulare zur Betriebs- und Haushaltshilfe finden Sie unter der Rubrik Service.

Christine Meyer
Sozialberatung
Tel.: 0 42 71 / 94 51 15
ChMeyer@landvolk-diepholz.de

Kathrin Kemker
Sozialberatung
Tel.: 0 42 71 / 94 51 59
KKemker@landvolk-diepholz.de

 

Monika Brüggemann
Geschäftsstelle Diepholz
Tel.: 0 54 41 / 34 59
MBrueggemann@landvolk-diepholz.de

Zum Seitenanfang