Windenergie-Seite Zentrale: 04271-945100        Landvolk Diepholz bei Facebook   

WP-Seite Zentrale: 04271-945100        Landvolk Diepholz bei Facebook   

 

logo landvolk diepholz 4c

Das Bundeslandwirtschafts- und das Bundesinnenministerium hat die Rahmenbedingungen für Saisonarbeitskräfte aktualisiert.

Demnach gibt es keine Einreisebeschränkungen sowie die Möglichkeit der Verwendung von Corona-Schnellstests.

Die Einhaltung der Gesundheits- und Hygeniemaßnahmen sind für die Gesunderhaltung der Mitarbieter sowie zur Eindämmung der Pandemie unerlässlich.

Mehr Infos finden Sie in der Handreichung des Bundeslandwirtschaftsministeriums:

Rahmenbedingungen für Saisonarbeitskräfte

Laut Bundeskartellamt bestand seit 1998 ein verbotendes Kartell im Bereich Handel mit Pflanzenschutzmittel.

Durch die Preisabsprachen entstand ein hohes Schaden bei den Landwirten. Das Landvolk Niedersachsen bietet die Möglichkeit, sich als Geschädigter für eine Sammelklage zu registrieren.

Weiterlesen ...

 

In der Gemeinde Weyhe, Ortsteil Sudweyhe, ist die Vogelgrippe, Typ H5N8, in einem Putenmastbetrieb ausgebrochen.

Der Landkreis hat daher einen Sperrbezirk im Radius von drei Kilometer um den Betrieb und einen Beobachtungsbezirk im 10 km Radius angeordnet.

Die Allgemeinverfügung des Kreises mit einer genauen Beschreibung der Zonengrenzen findet sich hier:

https://www.diepholz.de/portal/bekanntmachungen/allgemeinverfuegung-des-landkreises-diepholz-39-21-03-900006109-21750.html?rubrik=1000050

 

Als Nachtrag zur schriftlich durchgeführten Kreisverbandsversammlungen veröffentlichen wir hier die Aufteilung der Stimmen bei der Vorstandswahl.

Weiterlesen ...

 

Unsere letzte diesjährige Winterveranstaltung im digitalen Format beschäftigt sich mit den aktuellen Fragne zur EEG-Reform.

Referent und Kenner der Materie ist Harald Wedemeyer vom Marktreferat Erneuerbare Energien des Landvolkes Niedersachsen.

Die Veranstaltung findet statt am 10.02. um 19:30 Uhr.

Anmeldung unter info@landvolk-diepholz.de oder unter 04271 945 100.

Die Teilnahme ist nicht nur mit dem Computer, sondern auch mit einem Festnetztelefon möglich.

Das Bundesumweltministerium hat ein Insektenschutzprogramm vorgelegt, welches weitreichende und pauschale Verbote für fast alle landwirtschaftlichen Betriebe vorsieht.

Darin enthalten istein Pflanzenschutzmittelverbot in allen FFH-Gebieten und ein Gewässerrandstreifen von 10 m.

Allein im Landkreis Diepholz wären mehr als 10.500 ha betroffen.

Das Bundeskabinett will sich am 10. Februar damit befassen. Alle Landwirte sind aufgerufen, sich an das Kanzleramt und ihre Bundestagsabgeordneten von CDU und SPD zu richten, um das Gesetz zu verhindern.

Ein Musteranschreiben finden Sie hier, welches gerne individuell angepasst werden kann.

Sie können dies entweder per Mail an poststelle@bk.bund.de oder direkt über das Kontaktformular des Bundeskanzleramt über https://m.bundeskanzlerin.de/bkinm-de/kontakt senden.

Musteranschreiben Kanzleramt

Die fünfte digitale Winterveranstaltung beschäftigt sich mit dem Thema Düngeverordung und Rote Gebiete.

Als Referent wird Reno Furmanek, Leiter der Düngebehörde bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Rede und Antwort stehen.

Zudem hat Dr. Holger Hennies seine Teilnahme zugesagt. Hennies ist seit Beginn diesen Jahres der neue Präsident des Landvolkes Niedersachsen und wird das Thema aus agrarpolitischer Sicht beleuchten.

Die Veranstaltung findet am heutigen Mittwoch online statt und beginnt um 19:30 Uhr. Interessierte Mitglieder können sich unter info@landvolk-diepholz.de oder unter 04271 945 100 anmelden. Für die Teilnahme wird nicht unbedingt ein Computer benötigt, sondern sie ist auch per Festnetztelefon möglich.

Nutztierhaltungsverordnung, Haltungskennzeichnung, ITW, Borchert-Plan... Wohin geht die Reise in Sachen Tierwohlvorgaben?

Zum Thema Tierwohl - Aktuelle Vorgaben und zukünftige Entwicklungen wird Roger Fechler, DBV-Referatsleiter Vieh & Fleisch, berichten und Fragne beantworten.

Die Veranstaltung findet am Montag, den 01.02, um 19:30 Uhr online via Zoom statt.

Anmeldungen bitte an info@landvolk-diepholz.de.

Zum Seitenanfang